SALZGROTTE ZUR INHALATION UND ENTSPANNUNG

Eine Salzgrotte besteht aus einigen Tonnen Salz (je nach der Raumfläche). Zum Bau wird Meersalz aus Pakistan verwendet, das etwa 3 Millionen Jahre alt ist. Der Boden, die Wände und die Decken sind einige Zentimeter dick. Die in den Raum eingearbeiteten wunderschönen Kaskaden aus speziell ausgesuchten Steinen, Gradierwerke wie in Ciechocinek und die anderen natürlichen Soleverdampfungsoberflächen bewirken die hervorragende Feuchtigkeit zwischen 50-60%.

Die in die Schollen und Äste eingeflochtene Klimaanlage hoher Qualität sichert die richtige Luftzirkulation, die Temperatureinhaltung zwischen 17 – 19 Grad Celsius und eine entsprechende Filtration der Luft, die in die Salzgrotte gepumpt wird. Die Bodenheizung oder eine elektrische Heizmatte, die mit lockerem Steinsalz bedeckt sind, bewirken, dass im Inneren der Salzgrotte wertvolle Elemente frei werden, wie: Jod, Magnesium, Kalium und viele andere, welche die Luft zum Atmen bereichern. Erwähnungswert ist, dass die Luft in der Grotte jede Stunde ausgewechselt wird. Das Objekt wird schlüsselfertig und mit Zusatzausstattung, wie die Liegestühle "Lafuma", die sich einzig dazu eignen, übergegeben. Zusätzlich, auf Wunsch des Auftraggebers, können wir den Empfang samt einem Hinterraum fertigen. Für einen Teil der Rezeption und anderer Elemente werden die Preise gesondert festgesetzt.